Mitsubishi Electric unterstützt die GLW mit einer modernen Drahterodieranlage



05.05.2015 | NEWS - Qualifikation und Ausbildung wird auch für Hersteller von Werkzeugmaschinen ein zunehmend wichtiges Instrument zur Standortsicherung. Deshalb unterstützt Mitsubishi Electric die GLW mit einer modernen Drahterodieranlage

Der deutsche Werkzeug- und Formenbau zählt zu den Besten weltweit. Nur wenige Branchen verfügen über vergleichbares Know-how bei Mitarbeitern und so viel produktive Technik. Kaum ein anderes Land hat derart potente und zukunftssichere Kunden wie die Automobilindustrie, Elektronik- und Kommunikationsindustrie, Medizintechnik, Luftfahrt oder Feinwerktechnik.

Die gesamte Infrastruktur von der Zulieferindustrie über den Werkzeug- und Formenbau bis zur Abnehmerindustrie steht immer noch an oberster Weltspitze.
Dennoch darf nicht übersehen werden, dass es teilweise mit enormem Tempo fortschreitende Veränderungen gibt, die an den deutschen Werkzeug- und Formenbau neue und zunehmend höhere Anforderungen stellen.

Personelle Herausforderung

Ganz oben an, stehen hierbei eine software- und maschinentechnische, ganz besonders aber eine personelle Herausforderung. Dabei wird die Ressource Mensch, werden die Ausbildung, die Qualifikation und die konsequente Weiterbildung zur Standortsicherung zunehmend wichtiger, um dem Arbeitsmarkt zukünftig die Menschen zuführen zu können, deren hohe Qualifikation für unsere Industrie und unseren Mittelstand von vitalem Interesse ist.
Für das Unternehmen Mitsubishi Electric ist es somit eine Verpflichtung und eine wichtige Zukunftsstrategie, neben der Entwicklung leistungsfähiger Technologien im Erodierbereich auch Verantwortung für die Qualifizierung des zukünftigen Fachpersonals zu übernehmen.

Besonders gut wird, wer an jedem Ort der Welt Partnerschaften pflegt

Mitsubishi Electric ist ein sehr großes Unternehmen. Ein erfolgreiches Unternehmen wird man heute aber nicht alleine durch die Unternehmensgröße. Besonders gut wird, wer an jedem Ort der Welt Partnerschaften pflegt.
Mitsubishi Electric betont die besondere Bedeutung einer partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Schulen, Ausbildungs-Instituten und Universitäten, -grundsätzlich und mit Weitblick auch im eigenen Unternehmensinteresse. Mitsubishi Electric hat sich deshalb zu einem Paket von Maßnahmen entschieden, das gedeckt durch ein internes Förderprogramm für Lehrinstitute, Schulen und Universitäten auch die Förderung und das Sponsorship im Bereich des Werkzeug- und Formenbaus, der Industrieautomation und der allgemeinen CNC-Technik beinhalten.
In einer wichtigen Cluster-Region mit einer traditionell starken Kunststoff- und Metallverarbeitung bildet Velbert einen ausgesprochen passenden Standort für dieses Engagement. Die Gemeinschaftslehrwerkstatt Velbert (GLW) mit Ihrer wichtigen Funktion für die Ausbildung und ihrer Verankerung im industriellen und mittelständischem Umfeld bietet sich hier in besonderer Weise an.

Drahterodieren gehört heute zu den unverzichtbaren Schlüsseltechnologien im Werkzeug- und Formenbau

Mitsubishi Electric installiert in der GLW ein Drahterodiersystem vom Typ FA10S Advance .
Das Drahterodieren gehört heute zu den unverzichtbaren Schlüsseltechnologien im Werkzeug- und Formenbau. Daher ist es folgerichtig und sinnvoll diese Technologie in einen vernetzten Verbund mit den anderen wichtigen Verfahren der gesamten Prozesskette zu stellen. Zu Recht wird seitens der Industrie die oftmals zu geringe Betonung der Erodiertechnik im Rahmen der Ausbildung im Bereich Werkzeug- und Formenbau bemängelt.

Die GLW greift hier die Forderung der Industrie auf, modernisiert den Bereich Funkenerosion, verleiht ihm einen zeitgemäßen Fokus und erweitert so das Kompetenzprofil in der Ausbildung.
Eine umfassende und an den Anforderungen der modernen Industrie orientierte technische Ausbildung bildet ein sicheres Fundament auf dem sich Karrieren aufbauen lassen. Chancen also für beide Seiten,- Arbeitgeber wie Arbeitnehmer.
Mitsubishi Electric will dazu in Zusammenarbeit mit der GLW einen sinnvollen Beitrag leisten.



ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT